Einzelansicht

Glockenseminar des AK Glocke im Westfälischen Heimatbund in Gescher

Erläuterungen des Glockensachverständigen C. Peter in der Glockenstube der St. Pankratius Kirche-Gescher © H. Sonntag

GLOCKENSEMINAR IN GESCHER

18.02.2017

Glockenseminar 2017


Termin:                           18. Februar 2016
Uhrzeit:                          10.00 - 16.30 Uhr

Organisator:                  Arbeitskreis Glocken 2008 - 2023 im Westfälischen
                                          Heimatbund“/Westfälisches Glockenmuseum Gescher

Ort:                                   Heinrich-Hörnemann-Haus, Lindenstraße 2, 48712 Gescher

Tagungsgebühr:            EUR 15,00

Anmeldungen.              Stadtmarketing Gescher
                                          Tel.: 02542/98011
                                          Mail: stadtmarketing@gescher.de

Am Samstag, den 18. Februar 2017, lädt der „Arbeitskreis „Glocken 2008 – 2023 im Westfälischen Heimatbund“ zu einem weiteren Seminar zur Glockenkunde nach Gescher ein.

Das reiche Glocken- und Kulturerbe in Westfalen sowie die aufsehenerregenden jüngsten Funde von ausgegrabenen Glockengruben in Dülmen stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Glockenseminars. Es findet am Samstag, 18. Febr. 2017, zwischen 10.00 und 16.00 Uhr in 48712 Gescher, Lindenstr. 2, statt.

Unter Leitung von Glockenexperten und des leitenden Archäologen wird die Bedeutung von Glocken als christliches Kulturgut und mächtige Klangkörper thematisiert.

Nach der Mittagspause wird alternativ eine Führung bei der Glockenmanufaktur Petit & Edelbrock, eine Turmbesteigung der Pankratius Kirche oder ein Besuch bei dem Westfälischen Glockenmuseum angeboten.

Die Seminargebühr belaufen sich auf 15,-- €. Eine Teilnahmebestätigung wird ausgehändigt.
 Anmeldungen nimmt ab sofort Stadtmarketing Gescher, Tel. 02542/98011 oder unter stadtmarketing@gescher.de entgegen.

Programm:

  1. Begrüßung/Organisatorisches                                      Franz-Josef Menker
  2.  Glocken als Kultur- und Klangkörper                          Herr Claus Peter
  3.  Früheste Glockengussgrube in                                    Herr Dr. Gerhard Jentgens
    Deutschland – Die aufsehenerregenden Funde in Dülmen -
  4.  Die „Bunten Glocken“ von Gescher                             Franz-Josef Menker

    Gegen 12.15 Uhr Imbiss im nahegelegenen Restaurant Glashaus, Gescher
    (auf eigene Kosten)

  5.  Fakultativ ab 14.00 Uhr
    - Turmbesteigung St. Pankratius
    - Führung durch das Westfälische Glockenmuseum
    - Führung durch die Glockenmanufaktur Petit & Gebr. Edelbrock

  6.  Nachbesprechung/Aushändigung der Teilnahmeurkunden im Seminarraum Ende gegen 16.00 Uhr

Text: © Franz-Josef Menker – Dr. Hendrik Sonntag
Foto: © Dr. Hendrik Sonntag